friluftsmuseet

Norsk Spælsau

Vår viktigaste kulturlandskapspleiar!

LITT OM SAUEN

Den første tamsauen, som likna spælsauen, kom til Skandinavia for om lag 6000 år sidan. Før var ulla meir verdt enn slaktet, og mjølka var viktigare enn kjøtet. I Frankrike er framleis sauemjølk eit viktig produkt. Roquefortosten er til dømes laga av sauemjølk.
I Noreg har det vorte færre sauebruk, men mengd sau på utmarksbeite har ikkje endra seg så mykje. Dei seinare åra har talet vore på rundt 2 millionar sauer og lam (SSB).

KULTURLANDSKAP

Haugastova

HAUGASTOVA

Den tømra og bordkledde stova er bygd på garden Haugen i Krundalen i Jostedalen tidleg på 1800-talet. Ho har to etasjar, med loft og kjellar. I fyrste høgda er det tre rom: stove, kammers og gang med trapp til andre etasje.

HAGEDAG PÅ MUSEET 2018

HAGEDAG PÅ MUSEET

Laurdag 26.mai inviterer museet alle hageinteresserte til hagedag. Her kan ein skaffa seg nye og spanande planter, få ny kunnskap, kosa seg på museumskafeen og treffa andre hageentusiastar i vakre omgjevnader.

Stella

In den 1980er Jahren startete das Museum ein Projekt, bei dem es darum ging, den heutigen modernen Hausbau zu dokumentieren. Ein Fertighaus der Firma Nordbohus, ein in Sogn weit verbreitetes Produkt zu dieser Zeit, wurde auf dem Museumsgelände errichtet und 1987 fertiggestellt. Die Einrichtung ist identisch mit der eines vergleichbaren Hauses einer wirklichen Familie. Da die Scheidungsrate auch im ländlichen Norwegen schon relativ hoch war, wurde eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern gewählt.

Melheimshuset

Das etwa 60 m2 große Blockhaus mit gemauertem Keller wurde im Winter 1939/40 auf dem Hof Melheim in Indre Hafslo, Gemeinde Luster, gebaut. Alle Zimmer sind mit Holzöfen ausgestattet, die an den Schornstein angeschlossen sind, der sich in der Hausmitte befindet. Man kann von einer Mischung aus Schweizer- und Jugendstil sprechen.

Henjasanden

In Henjasanden in Hermansverk, Gemeinde Leikanger, lebten Kleinstbauern (Häusler) mit eigenem Haus, aber wenig Grundbesitz. Der Hofname Jørondstova geht auf Jørond Jonsdatter Henjum zurück. Ihre Enkel Anders und Kari waren die letzten, die hier wohnten - bis 1974 bzw. 1980. Außer Landwirt war Anders auch noch Fassbinder wie sein Vater, und Kari arbeitete in der Saftfabrik. Alle Gebäude inklusive Möbel sind nahezu authentisch.

Sider

Subscribe to RSS - friluftsmuseet